Dokumentation des Akademiezentrums der Technischen Universität München.
 

» jetzt bestellen

 

TU München

Das Akademiezentrum Raitenhaslach der Technischen Universität München

TUM Science & Study Center Raitenhaslach

 

Herausgegeben von
Prof. Dr. Dr. h.c. mult.
Wolfgang H. Herrmann

 

Gestaltung: ediundsepp

 

Flatbook, Format: 25 x 31 cm, 146 Seiten, 112 Abbildungen, zahlreiche großformatige Abbildungen mit detaillierten Grundrissen und Schnitten

 

Franz Schiermeier Verlag München
ISBN 978-3-943866-45-2

 

Buchhandelspreis: 48,50 Euro

zzgl. Versand innerhalb
Deutschlands
: 5,- Euro
Preise inkl. MwSt

 

» jetzt bestellen

 

 
 
 
 
 

Das Akademiezentrum in Raitenhaslach dient der Technischen Universität München als Tagungszentrum. Nach aufwändiger Restaurierung des Prälatenstocks des ehemaligen Zisterzienserklosters, wurde es am 04. Juni 2016 wiedereröffnet.

 

Auf rund 1000 Quadratmetern bietet das Zentrum den Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftlern und Studierenden der TUM sowie ausgewählten externen Nutzerinnen und Nutzern Tagungsmöglichkeiten, Seminarräume und Studierzimmer unterschiedlicher Größe.

 

Das Akademiezentrum – ein Ort der Begegnung und der Wissenschaft – dies sollte mit der neuen Gestaltung kommuniziert werden. Schon seit dem Erwerb des Klosters 2004 begleitet die Gestaltungsgesellschaft ediundsepp den Weg des außergewöhnlichen Akademiezentrums.

 

Das großformatige Buch wurde in einer aufwändigen Klebetechnik als »Flatbook« produziert mit über den Mittelfalz durchgehenden Papierbögen.

     
Die besondere „Flatbook”-Bindung mit durchgehenden Papierbögen ermöglicht einen besonders qualitätvollen Druck  

Die besondere „Flatbook”-Bindung mit durchgehenden Papierbögen ermöglicht einen besonders qualitätvollen Druck

   
Inhaltsverzeichnis   Zahlreiche Grundrisse und Schnitte im Maßstab 1:200 zeigen das Gebäude detailliert.

Inhaltsverzeichnis

 

Zahlreiche Grundrisse und Schnitte im Maßstab 1:200 zeigen das Gebäude detailliert.

Das sogen. Papstzimmer   Der Seminarraum »Liesel Beckmann«, benannt nach der ersten Frau in Deutschland, die einen Lehrstuhl für Betriebswirtschaft innehatte und als erste Frau einen Lehrstuhl an der TUM erhielt.

Das sogen. Papstzimmer

 

Der Seminarraum »Liesel Beckmann«, benannt nach der ersten Frau in Deutschland, die einen Lehrstuhl für Betriebswirtschaft innehatte und als erste Frau einen Lehrstuhl an der TUM erhielt.

 
Wendepunkte der Geschichte   In den Räumen des Prälatenstocks wurde in der NS-Zeit Beutekunst gelagert

Wendepunkte der Geschichte

 

In den Räumen des Prälatenstocks wurde in der NS-Zeit Beutekunst gelagert