» jetzt bestellen

 

Franz Schiermeier

Stadtatlas Nürnberg

Karten und Modelle
der Stadt Nürnberg
von 1492 bis heute

 

Herausgeber

Stadtarchiv Nürnberg
Staatsarchiv Nürnberg
Stadtmuseum Nürnberg


Leinenkassette

In der Kassette sind 16 Nürnberger Stadtkarten als Reproduktionen enthalten, jeweils ca. 90 x 85 cm, gefaltet.
Dazu gehört u.a. der Prospekt von Hieronymus Braun aus dem Jahr 1608 auf zwei Blättern, der sogen. Rundprospekt des Nürnberger Landgebiets von 1577/1581, ein Stadtplan von Hans Bien aus dem Jahr 1620, eine Katasterkarte von 1811 und
ein Positionsblatt der Steuervermessung von 1862, Stadtkarten der städtischen Vermessungen von 1878 und 1895
und von 1936, 1975, 1984 und 2006.

Die beiliegende CD enthält ca. 20 Karten der Stadt Nürnberg, Begleitbuch, CD und Kartenbeilagen sind in einer aufwändigen Leinenkassette zusammengefasst.

 

Begleitbuch

Im Begleitbuch sind 60 großformatige Abbildungen auf Klapptafeln enthalten, kombiniert mit erläuternden Texten zu Karten der Stadt Nürnberg von 1492 bis 2006, und der Stadtmodelle von 1540, 1615, 1939, 1950 und 2006.

 

Einführung zur Stadtkartographie Nürnbergs, Biographische Daten der Zeichner, Kartographen, Lithographen und Verleger, ca. 216 Seiten.

 

Preis

ab 1. Juni 2010:
Sonderpreis 74,- Euro (statt 94,- Euro)
Versand innerhalb
Deutschlands: frei
Preise inkl. MwSt

 

» jetzt bestellen

 
 
         
         

Nürnberg
Ein Zentrum der Kartographie
in Europa

Wie in kaum einer anderen Stadt Europas gelangen in Nürnberg um 1500 bedeutende Erfindungen und Innovationen der mathematisch-astronomischen Wissenschaft und der Messung von Zeit und Raum. Damit war auch ein Grundstock für die Entwicklung Nürnbergs zu einem Zentrum der europäischen Kartographie gelegt.

   
         
         
  In Nürnberg erschien eine erste gedruckte Weltkarte und der älteste erhaltene Globus im Jahr der Entdeckung Amerikas. Gelehrte wie Johann Müller gen. Regiomontanus und Erhard Etzlaub schufen dafür die theoretischen Grundlagen und die wissenschaftlichen Instrumente. Von Etzlaub stammt auch die erste Karte zum Stadtgebiet von Nürnberg selbst.
         
         

Nürnberger Stadtgeschichte in Karten und Modellen

Über 500 Jahre Stadtgeschichte werden im Stadtatlas Nürnberg lebendig. Von der großen Zeit der Reichsstadt um 1500 über den 30jährigen Krieg und den nachfolgenden Niedergang bis zum neuen Aufschwung zu einem Zentrum des technischen Fortschritts und der Industrialisierung.

 

 
         
         
 

In den mehr als 60 Stadtkarten und Modellen wird nicht nur die städtebauliche Entwicklung Nürnbergs deutlich, Themen des städtischen Lebens werden illustriert: Der Streit der Reichsstadt mit den benachbarten Markgrafen, die Anlagen der Stadtbefestigung und Trinkwasserversorgung. In mehreren Karten wird die Geschichte der Stadt im Zweiten Weltkrieg dargestellt: Die Zerstörung der Stadt und ihr Wiederaufbau.

         
         
 

Kartographie und Geheimhaltung

Die begleitenden Texte beschreiben, wie die Stadtkarten und Modelle hergestellt wurden, wer sie in Auftrag gegeben hat und aus welchen Gründen, wie sie verwendet wurden und welche politischen und wirtschaftlichen Aspekte bei der Produktion von Bedeutung waren.

 
         
         
    Auftraggeber der Karten und Modelle war zum einen der Rat der Stadt, der beispielsweise Planunterlagen für seine Prozesse mit den Markgrafen benötigte oder nach 1800 das Königreich Bayern zur Ermittlung der Grundsteuer.
Viele Karten und Modelle entstanden jedoch auch aus privatem Interesse oder Liebhaberei, was in einigen Fällen dazu geführt hat, dass der Rat die Ergebnisse sofort eingezogen hat aus Sorge um die notwendige Geheimhaltung der Stadtbefestigungen.
         
         
 

Ein Standardwerk für
Nürnberg-Liebhaber

Der Stadtatlas Nürnberg wird herausgegeben vom Stadtarchiv Nürnberg, dem Staatsarchiv Nürnberg und dem Nürnberger Stadtmuseum mit Hilfe zahlreicher weiterer Archive und Institutionen. Gedruckt wird das umfangreiche Kartenwerk im Bayerischen Landesamt für Vermessung und Geoinformation mit Unterstützung des Bayerischen Finanzministeriums.

         
         
 

Für interessierte Laien wie für Historiker bietet der Stadtatlas Nürnberg umfassendes Grundlagenmaterial zum Verständnis
der Geschichte Nürnbergs.
Eine opulente Dokumentation
der großen kartographischen Tradition unserer Stadt und
eine ideale Ergänzung zum Stadtlexikon Nürnberg

Dr. Michael Diefenbacher

Direktor des Stadtarchivs Nürnberg