1888

Plan der Stadt Nürnberg

Gottlieb Schwarz
Stadtbibliothek Nürnberg

In den zehn Jahren von 1880 bis 1890 stiegen die Einwohnerzahlen der Stadt Nürnberg um fast die Hälfte auf ca. 142.000, ohne dass in diesem Zeitraum weitere Gebiete eingemeindet worden waren. Dem Siedlungsdruck begegnete man zum einen mit einer umfangreichen Festlegung von Baulinien vor allem in Gostenhof und entlang des Ludwig-Kanals, in Steinbühl und in den nördlichen Vorstädten Gärten bei Wöhrd und Gärten hinter der Veste. Zum anderen wurde eine Verbesserung des innerstädtischen Verkehrs angestrebt.

 
 
 Karte als PDF herunterladen (nur zur Bildschirmansicht)