1945

Geprüfter Gesamt-Schadensplan der Altstadt Nürnberg

Stadtplanungsamt Nürnberg
Stadtarchiv Nürnberg

Nach einer Bestandsaufnahme im Jahr 1945 waren im gesamten Stadtgebiet 45% der Gebäude völlig zerstört, 15 % waren schwer und 30% mittel bis leicht beschädigt. Nur 10% aller Bauten überstanden den Krieg ohne Schaden. Von den 134.000 Wohnungen, die zu Kriegsbeginn zur Verfügung standen, blieben nur 14.500 unbeschädigt. Nürnberg gehörte zu den am stärksten zerstörten Städten in Deutschland. Fast 2/3 aller öffentlichen Bauten galten als Totalverlust oder schwer beschädigt, sämtliche Kirchen, das alte Rathaus, die Burg und Teile der mittelalterlichen Stadtmauer. Nur wenige Bürgerhäuser konnten gerettet werden, u.a. das Fembohaus und das Dürerhaus.

 
 
 Karte als PDF herunterladen (nur zur Bildschirmansicht)