»Ma Tovu…«. »Wie schön sind deine Zelte, Jakob…« – Synagogen in Schwaben · herausgegeben von Benigna Schönhagen
 
 

» jetzt bestellen

 

»Ma Tovu…«.
»Wie schön sind deine Zelte, Jakob…«

Synagogen in Schwaben
Herausgegeben von Benigna Schönhagen

 

Katalog zur Ausstellung des Jüdischen Kulturmuseums Augsburg-Schwaben und des Netzwerks Synagogenorte in Bayerisch-Schwaben

204 Seiten, 172 Abbildungen

Format 20 x 25 cm, Broschur

ISBN 978-3-943866-24-7

 

Buchhandelspreis: 19,90 Euro

zzgl. Versand innerhalb
Deutschlands
: 2 Euro
Preise inkl. MwSt

 

» jetzt bestellen

 

»Ma Tovu…«.
»Wie schön sind deine Zelte, Jakob…«

Synagogen in Schwaben
Herausgegeben von Benigna Schönhagen

 

Bis zur NS-Zeit gab es im heutigen Regierungsbezirk Bayerisch-Schwaben auffallend viele Synagogen. Bemerkenswert früh konnten Juden nach ihrer Ausweisung aus den Städten am Ende des Mittelalters hier auf dem Land eigenständige und repräsentative Synagogen errichten. Das führte zur Ausbildung eines »schwäbischen Synagogentypus«.

 
Synagoge in Augsburg-Kriegshaber vor 1913, Synagoge im Bild unten links

Synagoge in Augsburg-Kriegshaber vor 1913, Synagoge im Bild unten links

         
         
Synagoge in Augsburg-Kriegshaber, Innenraum um 1934

Synagoge in Augsburg-Kriegshaber, Innenraum um 1934

 
Synagoge in Augsburg-Kriegshaber, Innenansicht nach der Renovierung 2014

Synagoge in Augsburg-Kriegshaber, Innenansicht nach der Renovierung 2014

 
Synagoge in Augsburg-Kriegshaber, Tora-Vorhang 1724

Synagoge in Augsburg-Kriegshaber, Tora-Vorhang 1724

 
         
         

Ausgehend von ihrer religiösen Funktion wird die architektonische Entwicklung der Synagogen in fünfzehn Orten nachgezeichnet, in der sich neben liturgischen Vorschriften vor allem das Selbstverständnis der jüdischen Gemeinden und der Grad ihrer Akzeptanz widerspiegeln. Ebenso wird dargelegt, wie nach der Zäsur des Novemberpogroms und dem Ende des Nationalsozialismus mit diesem jüdischen Kulturerbe umgegangen wurde und langsam eine Erinnerungskultur wuchs.

 
Synagoge in Augsburg-Kriegshaber, 2014

Synagoge in Augsburg-Kriegshaber, 2014

         
         
 
Synagoge in Memmingen

Synagoge Fischach, Tora-Schild, 1757

 
 
Synagoge in Memmingen

Synagoge Hürben, Tora-Schild, 1767

 

Inhalt

Grußwort Charlotte Knobloch
Einleitung Benigna Schönhagen

 

Erste Gebetsräume – Betstuben und Haussynagogen
Harburg
Oettingen
Kriegshaber
Wallerstein

 

Frühe Synagogenbauten
Binswangen
Hainsfarth
Altenstadt
Fischach
Harburg

 

Synagogen des schwäbischen Typus
Ichenhausen
Wallerstein
Altenstadt-Illereichen
Krumbach-Hürben

 

Synagogen der Emanzipationszeit
Binswangen
Buttenwiesen
Hainsfarth
Kriegshaber
Fellheim

 

Neue Synagogen in den Städten
Nördlingen
Memmingen
Kempten
Augsburg

 

Die Zerstörung und das Ende

 

Nach 1945 – Umgang mit den ehemaligen Synagogen heute Verdrängen der Vergangenheit
Die »Wiederentdeckung« des jüdischen Kulturerbes
Neue Renovierungskonzepte

 

Henry G. Brandt
»Zum Haus G‘ttes wollen wir gehen« (Ps. 55, 15)
Synagogengottesdienst im Wandel der Zeiten

 

Rolf Kießling
Jüdisches Leben in Schwaben

 

Ulrich Knufinke
Synagogenarchitektur in Bayerisch-Schwaben

 

Otto Lohr
Umgang mit Synagogen in Schwaben nach 1945 und ihre Nutzung heute

 

Digitales Synagogenarchiv für Bayerisch-Schwaben
Netzwerk Historische Synagogenorte in Bayerisch-Schwaben

 
Synagoge in Ichenhausen, um 1850

Synagoge in Ichenhausen, um 1850

     
     
Synagoge in Ichenhausen, vor 1913  

Synagoge in Ichenhausen, vor 1913

     
     
Synagoge in Memmingen
     
     
Synagoge in Memmingen   Synagoge in Memmingen
     
     
Synagoge in Memmingen  

Synagoge in Memmingen

 
         
         
 
Synagoge in Binswangen, Demolierter Innenraum nach dem November-Pogrom 1938

Synagoge in Binswangen, Demolierter Innenraum nach dem November-Pogrom 1938

 
Synagoge Memmingen, Abbruch 1938

Synagoge Memmingen, Abbruch 1938

 
         
         
 

Seiten aus dem Buch:

 
 
     

Bitte benutzen Sie die Pfeile, um zwischen den Abbildungen zu wechseln.