Elisenstraße und Verkehrsministerium, 1955  

Buntes Leben in den Ruinen

Zum ersten Mal zeigt die aufwändige Publikation Farbfotos der Stadt München aus den ersten Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg.
Die Farbfotos vermitteln einen für uns neuen, äußerst lebendigen Eindruck der Stadt München in dieser umwälzenden Zeit. Zwischen den Ruinen entsteht neues privates und geschäftliches Leben.

 

Eine Stadt im Übergang

Die Farbbilder zeigen die Stadt als Trümmerfeld, den beginnenden Neuaufbau und die Rekonstruktion der architektonischen Wahrzeichen, die Umgestaltung des Marienplatzes bis

 

zu massiveren Eingriffen ins Stadtbild unmittelbar vor der Umsetzung des Stadtentwicklungsplans von 1963.

 

Aber auch Oktoberfest, Fasching und Viktualienmarkt werden im Buch durch viele Fotos dokumentiert sowie die Staatsbesuche von Charles de Gaulle und Königin Elisabeth von England und die Feierlichkeiten zum 800. Stadtgründungstag im Jahr 1958. Zahlreiche Fotos mit Kraftwagen, Straßenbahnen, Lokomotiven und Flugzeugen der Zeit belegen den Verkehr in der Stadt.

             
             

» jetzt bestellen

 

Sebastian Winkler, Franz Schiermeier
München farbig
1946 – 1965
Vom Trümmerfeld zum U-Bahnbau

 

Format 23 x 27 cm · 300 Seiten · 270 Abbildungen · farbig · Fadenheftung · Hardcover

 

ISBN 978-3-943866-64-3

 

Buchhandelspreis: 34,- Euro
Versand innerhalb Deutschlands:
5,- Euro
Preise inkl. MwSt

 

» jetzt bestellen

  München farbig: 1946 – 1965 · Vom Trümmerfeld zum U-Bahnbau   München farbig: 1946 – 1965 · Vom Trümmerfeld zum U-Bahnbau
             
             
Marienplatz, 1950
Rindermarkt, 1952
 

Eine Sammlung von Farb-Dias der Nachkriegszeit

Meine Sammelleidenschaft für alte Fotos mit Münchner Stadtansichten begann bereits in den frühen 1980er-Jahren und wurde noch verstärkt durch die wichtigen von Eva Graf und den Leiter des Stadtarchivs Dr. Richard Bauer veröffentlichten Fotobände zum Stadtbild des alten München. Sie begannen ihre verdienstvolle Arbeit im Jahr 1982 mit der Veröffentlichung von Fotos aus der Sammlung Karl Valentin, darauf folgten die unverzichtbaren drei Bücher mit Fotos von Georg Pettendorfer und weitere Titel. Das Buch soll daran anknüpfen und wird in der Zukunft sicherlich noch manche Fortsetzung erfahren.

 

Lange Zeit brachte ich Farbfotos wenig Aufmerksamkeit entgegen. Erst mit dem Erwerb von einigen Farbnegativen vor beinahe 15 Jahren wurde mein Interesse daran mehr und mehr geweckt. Viele der abgebildeten Fotos habe ich über das Internet in den USA erworben.

 

Im Oktober 2016, als die Sammlung dann einen nennenswerten Umfang erreicht hatte, sprach ich zum ersten Mal mit Franz Schiermeier über die Möglichkeit einer Publikation in seinem Verlag. Dank seiner tatkräftigen und sachkundigen Unterstützung und auch Mitarbeit ist diese Publikation entstanden.

 

Ganz besonders wollen wir uns auch bei Eva Graf bedanken, die ihre große München-Kompetenz einbrachte und uns bei der Erstellung dieses Buchs außerordentlich hilfreich zur Seite gestanden hat.

 

Vorausgesetzt, es lässt sich noch weiteres interessantes Bildmaterial ausfindig machen, wäre ein Folgeband denkbar. Vielleicht besitzen Sie entsprechende Fotos, die Sie uns zur Verfügung stellen würden? Auch Hinweise auf vorhandene Ungenauigkeiten und eventuelle Fehler in diesem Buch nehmen wir gerne entgegen. Ich wünsche mir, dass Sie als Leser mit unserem Buch so viel Freude haben wie ich beim Sammeln der Bilder.

 

Sebastian Winkler
München, Juni 2018

 
     
     
 

 

 

Doppelseiten aus dem Buch:

(Bitte benutzen Sie die Pfeile, um zwischen den Abbildungen zu wechseln.)